Herzlich Willkommen im Gasthof Bruckmühle Wollbach

Wir bieten Ihnen Badische Küche mit 50 Plätzen im Restaurant und im Sommer zusätzlich mit circa 30 Plätzen draussen in unserem herrlichen "Biergarten". 


Durchgehend warme Küche

Freitag          von 17:00 – 21:30 Uhr

Donnerstag  von 17:00 –  21:30 Uhr               

Samstag       von 17:00 – 21:30 Uhr

Sonntag        von 12:00 - 20:00 Uhr

Reservierungen bitte nur per Telefon, nicht per E-Mail.

Unsere Rufnummer: 07626 255

Es ist leider keine
EC-Kartenzahlung möglich.



 

 

Die Bruckmühle


Die Bruckmühle zählt zu den ältesten und schönsten Gebäuden des Markgräflerlandes. Sie liegt idyllisch eingebettet im reizvollsten Teil des Kandertales, wie ein verträumtes Schlösschen inmitten von Pappeln und Erlen.        

Im Jahre 1365 wurde die “muli zer brugge“ erstmals urkundlich erwähnt. In jenem Jahr bestätigten die Markgrafen Otto und Rudolph, den Empfang verschiedener Lehen ,die zum größten Teil aus dem Erbe Röttelns stammten; unter anderem die Bruckmühle. Aus derselben Zeit wird berichtet, dass die jeweiligen Besitzer der Mühle dem Kloster Weitenau jährlich  7 1/2 ß Zins zu zahlen hatten. Das zugehörige Bauerngut, es wurden also zwei Güter, Mühle und Bauerngut, nebeneinander her bewirtschaftet, hatte die selbe Summe zu entrichten. Diese Zinsen mussten auch nach Aufhebung des Prioriates anno 1556, bis 1805 weiterbezahlt werden, nun aber  an das Kloster St. Blasien. Die Bruckmühle hatte natürlich nicht schon immer ihr jetziges Aussehen. Allein das Hauptgebäude wurde unzählige Male umgebaut, was man aus dem Mauerwerk ersehen kann. Ihre jetzige Form erhielt die Bruckmühle im Jahre 1770 durch Johann Friedrich Grether.

Genau 200 Jahre später wurde die Mühle stillgelegt.

 

Biergarten

 

 

 

 


Bruckmuehle Aussenansicht


 

Hier können Sie uns finden :


Gasthof Bruckmühle Wollbach
Inhaber Familie Daniel Enderlin
Bruckmühle 1
79400 Kandern-Wollbach
Tel: 07626 255




Bildergalerie